Montag, 20. August 2012

Nachgekocht

In letzter Zeit habe ich einige Rezepte ausprobiert,
die ich u.a. auf euren tollen Blogs gesehen habe.

Thema: Grillen
Da kann man ja nie genug Rezepte haben, finde ich :-)


Und so gab es zum ersten Mal selbstgemachtes Ketchup.

Himbeer-Tomaten-Ketchup
für ca. 300ml braucht man:
600g Tomaten
200g TK-Himbeeren
3 Schalotten
200g Zucker
150ml Apfelessig
150ml Wasser
Salz, Pfeffer

Und so wird es gemacht:
Tomaten waschen, halbieren und fein würfeln
Schalotten fein würfeln
Öl in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin glasig dünsten
Tomatenwürfel zugeben und kurz mitdünsten
tiefgefrorene Himbeeren, Zucker, Essig, eine Prise Salz 
und ca. 150ml Wasser zugeben
alles einmal aufkochen und dann offen bei mittlerer Hitze einkochen lassen
ab und zu umrühren nicht vergessen
  mit Salz und Pfeffer würzen
durch ein feines Sieb streichen, um die Himbeerkerne zu entfernen
Ketchup in vorbereitete sterilisierte Flaschen einfüllen und verschließen
 Mein Ketchup ist allerdings recht flüssig geworden.
Ich hätte es wohl doch noch länger einkochen müssen.





Außerdem habe ich mich noch an einer Salsa versucht.
Nein, ich habe nicht getanzt - ich habe gekocht.


Aprikosen-Paprika-Salsa
für 4 Portionen braucht man:
4 Aprikosen
1 rote Paprika
1 rote Zwiebel
2 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
5-6 Stängel Minze
2 EL grüne Pistazien
Salz, Pfeffer
Damit macht ihr folgendes:
Aprikosen waschen, halbieren, entsteinen und in Würfel schneiden
Paprika halbieren, putzen und in sehr feine Würfel schneiden
Zwiebel schälen und fein würfeln
Zitronensaft und Olivenöl miteinander verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen Aprikosen, Paprika und Zwiebel untermischen
Pistazien grob hacken
Minze waschen, trocken schütteln und in Streifen schneiden
unter die Aprikosen-Paprika-Salsa heben


Die Kombination klingt komisch, schmeckt aber sehr frisch und fruchtig!




Und als weitere Beilage auch immer sehr beliebt: Feta-Päckchen


Für
Feta-Käse-Päckchen
als Beilage braucht man:

1/2 Päckchen Fetakäse
1 Knoblauchzehe
1 Cocktailtomate
1 Lauchzwiebel
Olivenöl, Salz,Pfeffer, Rosmarin


Die Zubereitung ist simpel:
Alle Zutaten hübsch aufschichten und auf reißfeste Alufolie türmen
mit Olivenöl beträufel
Alufolie zu einem lockeren, aber dampfdicht verschlossenen, Päckchen falten
ca. 10 Minuten auf den Grill legen
fertig


....und soooo gut.




Und zu guter Letzt habe ich einen kulinarischen Ausflug
in die afrikanische Küche gemacht.
Couscous - bis dahin noch nie von mir verwendet.


Couscoussalat
mit Tomaten, Oliven und Feta
für 4 Portionen braucht man 

200ml heiße Gemüsebrühe 
150g Couscous 
150g Cocktailtomaten
10 grüne Oliven 
200g Fetakäse 
100g Blattsalat
2EL dunkler Balsamico-Essig 
Salz, Pfeffer, Zucker 
Den Salat bereitet ihr so zu:

Couscous in eine Schüssel geben, mit der heißen Gemüsebrühe übergießen
ca. 10 Minuten ziehen lassen, umrühren und auskühlen lassen
Tomaten waschen und halbieren
Oliven halbieren
Salat waschen, trocken schleudern und in kleine Stücke reißen
Feta in Stücke schneiden
Balsamico mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen abschmecken
Couscous mit einer Gabel lockern
Feta, Tomaten, Salat, Oliven und Dressing untermischen
Und schon kann gegessen werden :-)



Glaubt mir, bei uns spielten an diesem Grillabend 
Fleisch und Würstchen nur noch eine Nebenrolle - wenn auch eine leckere.



1 Kommentar: